Gepard im Allwetterzoo Münster Gepard im Allwetterzoo Münster
Foto: Allwetterzoo

Draußen

Allwetterzoo

Gorillas im Allwetterzoo Foto: Allwetterzoo

Ein Besuch im Allwetterzoo Münster gleicht einer Reise um die Welt: Tiere aus unserem heimischen Klima, aus den vielseitigen Subtropen und aus den heißen Tropen erwarten die Besucher. Wie der Name schon sagt, ist der der Allwetterzoo nicht nur an sonnigen Tagen ein Erlebnis: Viele der großen Tierhäuser sind mit überdachten Wegen verbunden, sodass es auch an Regentagen viel zu entdecken gibt. Außerdem lockt mit dem Eintritt in den Zoo, der 1974 neu eröffnet wurde, auch der Robbenhaven und das Westfälische Pferdemuseum (ggf. Link einfügen?) – beides ist im Eintrittsgeld enthalten. 

Im Allwetterzoo haben zum einen Tiere ihr Zuhause, die aus der gemäßigten Klimazone – also dem Klima unserer Heimat – stammen. Hier gibt es Leoparden, Tiger, Wölfe, verschiedene Geierarten und rassige Pferde zu bestaunen und etwas über ihre Hintergrundgeschichten zu erfahren. In der subtropischen Zone des Zoos fühlen sich Tiere wohl, die aus einem vielseitigen Lebensraum mit wechselndem Klima stammen: Im Gehege mit Afrikapanorama haben zum Beispiel Geparden, die regelmäßig für Nachwuchs im Allwetterzoo sorgen, sowie Löwen, Zebras, Gnus, Giraffen, Wasserböcke und Antilopen ein Zuhause. Der größte Vogel der Welt – der Afrikanische Strauß – Breitmaulnashörner, Erdmännchen und Brillenpinguine runden die vielseitigen Bewohner der subtropischen Zone ab. In der tropischen Zone des Zoos schließlich können der asiatische Elefant, Menschenaffenarten wie Gorillas und Orang-Utans und der Malaienbär bestaunt werden. Zweimal täglich findet hier auch die Elefantenfütterung statt, bei der Besucher den Dickhäutern selbst etwas zu futtern reichen dürfen.

Gnus im Allwetterzoo Münster Foto: Allwetterzoo

Weil der Zoo sich für die Erhaltung natürlicher Lebensräume und den Schutz bedrohter Tierarten einsetzt, verfügt er neben den drei Klimazonen auch über den Klima- und Artenschutzcampus. Dessen Herzstücke sind ein Aquarium und ein Zentrum für Schildkrötenschutz. Hier können Besucher viel über Artenschutz lernen und praxisnah bedrohte Tierarten beobachten.

Elefantenfütterung im Allwetterzoo Münster Foto: Allwetterzoo

Ähnliche Artikel

×

Jetzt Newsletter abonnieren

Münster-Inspirationen, Gastro-Tipps, Shopping-Spots und Event-Highlights – einmal im Monat direkt im Postfach.

Vielen Dank! Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte bestätigen Sie dort Ihr Abo.

Ich melde mich zum Münster! Inside Newsletter an. (Einwilligung jederzeit widerruflich).

Datenschutzerklärung

×

Share

Link kopieren