Foto: GOP Varieté

Events

wilderness: treffen im wald

Eine akrobatische Reise in die Natur verspricht die neue Show „Wilderness: Treffen im Wald“, die vom 5. Mai bis zum 26. Juni im GOP Varieté Theater Münster läuft. Durch Digitalisierung und Schnelllebigkeit scheint die Welt immer kleiner zu werden, die Erde lässt sich heutzutage innerhalb von wenigen Stunden umrunden. Um zu sich selbst zurückzufinden, ziehen sich in „Wilderness“ Menschen verschiedenster Couleur in den Wald und die unberührte Wildnis zurück. Doch ganz unberührt ist sie nicht, denn einer lebt schon länger dort, und die Menschen sind ihm fremd geworden. Auf den schrägen Waldschrat treffen die ganz unterschiedlichen Waldbesucher: Darunter ein bürgerliches Pärchen aus Schottland, zwei finnische Naturalisten und ein schüchternes Mädchen.

Foto: GOP Varieté
Das Duo Stepout sorgt mit seiner Performance im "Wald" für Atemstocken beim Publikum.

„Wilderness“ thematisiert die Frage, wie eine Gemeinschaft zusammenfindet – umgesetzt unter anderem von Akrobatin und Handstandartistin Erika Ahola, Musik- und Comedy-Profi Rachel Ponsony und dem Duo Stepout mit ihrem Schleuderbrett, das für ordentlich Adrenalin sorgt. Jacques Schneider, der den Mann in der Wildnis verkörpert und dafür unter anderem auf dem Fahrrad tanzt, wirkte schon in zahlreichen GOP-Produktionen mit. Für „Wildnerness“ war er erstmals auch als Co-Regisseur an Bord. Das Publikum kann sich – typisch GOP – auf eine bunte Mischung aus artistischen Kunststücken, außergewöhnlicher Musik und einigen Lachern einstellen.

×

Jetzt Newsletter abonnieren

Münster-Inspirationen, Gastro-Tipps, Shopping-Spots und Event-Highlights – einmal im Monat direkt im Postfach.

Vielen Dank! Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte bestätigen Sie dort Ihr Abo.

Ich melde mich zum Münster! Inside Newsletter an. (Einwilligung jederzeit widerruflich).

Datenschutzerklärung

×

Share

Link kopieren