Ab Mitte Juli bis Mitte September laden Stühle zum Verweilen an der Ostseite des Domplatzes zum Verweilen ein. Die Aktion steht im Kontext des Handlungsprogramms "Stadt.Raum.Leben - Münsters Mitte machen", in dem viele Akteure mit der Stadt die Innenstadt zukunftsfähig gestalten möchten. Von links nach rechts: Norbert Vechtel, Leiter Ordnungsamt, Eva-Maria Jazdzejewski, Münster Marketing, Diana Walbröl Münster Marketing, Christopher Festersen, Leiter Stadtplanungsamt, Robin Denstorff, Stadtbaurat, Fritz Schmücker, stv. Leiter Münster Marketing, Hans-Bernd Köppen, Kirchengemeinde St. Lamberti, Dr. Ansgar Buschmann, ISI, Simone Thiesing, Stadtplanungsamt, Annette Brachthäuser, Diözesanbaudirektorin, Bernadette Spinnen, Leiterin Münster Marketing. Ab Mitte Juli bis Mitte September laden Stühle zum Verweilen an der Ostseite des Domplatzes zum Verweilen ein. Die Aktion steht im Kontext des Handlungsprogramms "Stadt.Raum.Leben - Münsters Mitte machen", in dem viele Akteure mit der Stadt die Innenstadt zukunftsfähig gestalten möchten. Von links nach rechts: Norbert Vechtel, Leiter Ordnungsamt, Eva-Maria Jazdzejewski, Münster Marketing, Diana Walbröl Münster Marketing, Christopher Festersen, Leiter Stadtplanungsamt, Robin Denstorff, Stadtbaurat, Fritz Schmücker, stv. Leiter Münster Marketing, Hans-Bernd Köppen, Kirchengemeinde St. Lamberti, Dr. Ansgar Buschmann, ISI, Simone Thiesing, Stadtplanungsamt, Annette Brachthäuser, Diözesanbaudirektorin, Bernadette Spinnen, Leiterin Münster Marketing.
Foto: Stadt Münster

Events

der domplatz als verweil-oase

Natürlich laden in Münsters Innenstadt zahlreiche Restaurants und Cafés mit lauschigen Außenbereichen zum Einkehren und Verweilen ein. Ab dem 13. Juli jedoch wird es in zentralster Lage noch eine weitere Wohlfühl-Oase geben – und zwar ganz ohne Konsumzwang. Initiiert durch Münster Marketing und die Initiative Starke Innenstadt werden auf dem Domplatz 80 gelbe Stühle aufgestellt. Diese laden dazu ein, hier das selbst mitgebrachte Mittagessen zu verspeisen, sich zum Plausch mit Freunden zu treffen oder einfach nur eine kleine Erholungspause vom Shoppingtag einzulegen. Die Sitzgelegenheiten werden ab dem 13.07. jeden Tag morgens um 10 Uhr auf der Ostseite des Domplatzes entlang der Rückseite der Giebelhäuser aufgestellt und abends um 20 Uhr wieder weggeräumt – ausgenommen sind die Marktzeiten mittwochs und samstags.

Durch die Stühle unter den Linden entsteht ein Ort zum Wohlfühlen, Entspannen und Verweilen – und ein Ort für Ruhe und Entschleunigung im mitunter hektischen Alltag. Die Idee zu der Aktion entwickelten Akteure aus verschiedenen Bereichen im Rahmen des Handlungsprogramms „Stadt.Raum.Leben – Münsters Mitte Machen“, durch das die Innenstadt zukunftsfähig und lebendig gestaltet werden soll. Den Wunsch nach neuen Aufenthaltsorten jenseits von Lokalen, in denen man nur im Zusammenhang mit Konsum Platz nehmen darf, hatten mehrere Münsteraner geäußert. Schön, dass diese Idee nun umgesetzt wird! Die Domplatz-Oase ist fürs Erste zeitlich begrenzt und läuft bis Mitte September. 

Weitere Ideen für kostenlose Verweilorte finden Sie hier!

×

Jetzt Newsletter abonnieren

Münster-Inspirationen, Gastro-Tipps, Shopping-Spots und Event-Highlights – einmal im Monat direkt im Postfach.

Vielen Dank! Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte bestätigen Sie dort Ihr Abo.

Ich melde mich zum Münster! Inside Newsletter an. (Einwilligung jederzeit widerruflich).

Datenschutzerklärung

×

Share

Link kopieren