Foto: Münster Marketing / Brigitte Kappenberg

Events

dialoge zum frieden

Welche Sprache spricht eigentlich Gott? Und wäre Martin Luther, wenn er heute leben würde, auf Twitter aktiv? In diesem Jahr wird Luthers Bibelübersetzung 500 Jahre alt. Das Jubiläum nimmt die städtische Veranstaltungsreihe „Dialoge zum Frieden“ zum Anlass, sich mit der Kraft der Sprache auseinanderzusetzen. Verschiedene Formate widmen sich ab dem 8. September Fragen wie diesen: Welche Fähigkeiten hat Sprache – um zu verbinden, aber auch um zu trennen und auszuschließen? Wie beeinflusst sie unser Zusammenleben und umgekehrt – wie verändert unser Zusammenleben unsere Sprache? Wie können wir im Dialog bleiben, wenn es uns die Sprache verschlägt? Und schließlich: Wie können wir Sprache für den Frieden einsetzen?

Die Veranstaltungsreihe beginnt am Donnerstag, dem 8. September, mit einer Podiumsdiskussion, die von der Stadt, dem Bibelmuseum und dem Exzellenzcluster „Religion & Politik“ der WWU organisiert wird. Prof. Hubert Wolf (Professor für Kirchengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der WWU) und Prof. Holger Strutwolf (evangelischer Kirchenhistoriker, neutestamentlicher Textforscher und Direktor des Bibelmuseums) diskutieren im historischen Rathaus die Frage: „Welche Sprache spricht Gott?“.

Am Freitag, den 30. September, wartet mit dem Vortrag des ehemaligen Bundestagspräsidenten und Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung Prof. Norbert Lammert ein weiteres Highlight der Veranstaltungsreihe. Dr. Lammert referiert zum Thema: „Zwischen Konflikt und Konsens. Zur Sprach- und Debattenkultur in Deutschland“. Sowohl die Podiumsdiskussion als auch der Vortrag beginnen um 20 Uhr, Gäste sind gebeten, sich unter friedensbuero@stadt-muenster.de anzumelden.

Zum weiteren Programm gehört auch das Historienspiel „Vivat Pax“ des Stadtheimatbundes, das am Samstag, den 10. September, jeweils ab 13 und 15 Uhr auf dem Stubengassenplatz präsentiert wird. Außerdem ist noch bis zum 13. November die Sonderausstellung „<dass man deutsch mit ihnen redet> 500 Jahre Lutherbibel“ im Bibelmuseum zu sehen. Die Macht der Sprache in Bibel, Flugblatt und Twitter können Schülerinnen und Schüler vom 21. bis 23. September im Rahmen einer Exkursion der Schülerakademie mit dem Titel „Zwischen Poltern und Poesie“ erforschen.

Alle Infos zum Programm gibt es hier.

 

Keine Events mehr verpassen: Wenn Sie einmal im Monat über die spannendsten Veranstaltungen in Münster informiert werden wollen, können Sie sich hier für unseren kostenlosen Email-Newsletter anmelden.

×

Jetzt Newsletter abonnieren

Münster-Inspirationen, Gastro-Tipps, Shopping-Spots und Event-Highlights – einmal im Monat direkt im Postfach.

Vielen Dank! Wir haben Ihnen eine E-Mail geschickt. Bitte bestätigen Sie dort Ihr Abo.

Ich melde mich zum Münster! Inside Newsletter an. (Einwilligung jederzeit widerruflich).

Datenschutzerklärung

×

Share

Link kopieren